Konzentrat

Seperater Kommentar zum letzten Beitrag:
Drei Stunden zu dritt ein völlig wirres Gespräch, voll mit den wildesten Gedankensprüngen und gänzlich unterschiedlichen und abstrusen Themen, ist tatsächlich furchtbar anstrengend. Man mag es kaum glauben. Wir reden öfter viel und abstrus daher, aber wenn man sich tatsächlich auf den Dialog konzentriert und drauf achtet, was man wie sagt, wird das richtig fordernd. Ich bin begeistert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter alltäglicher Blödsinn abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Konzentrat

  1. samba schreibt:

    Ist sicherlich Übungssache. Und Übung schadet ja in der Regel nicht. Der ein oder andere Longdrink könnte das Unterfangen eventuell unterstützen (oder das Gegenteil bewirken). Wie dem auch sei. Ich bin gespannt und wünsche euch viel Vergnügen dabei. Es soll ja in erster Linie Spaß machen.

  2. Samba schreibt:

    Ist ja auch mal interessant den eigenen Sprachduktus zu hören, zu analysieren und zu reflektieren. Aus der Erfahrung ist es ja häufig so, dass man sich erstmal erschrickt und wundert wie… naja… die eigene Stimme so klingt. Im Zweifelsfall hilft ja immer ein Kompressor, hall und etwas Verzerrung. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s