Wie ich zum Perversen wurde

Semester X:
– Mir begegnete in der Universität eine junge Frau.
– Wir sahen uns etwa 4 Tage die Woche, bei verschiedenen Veranstaltungen.
– 2 Tage die Woche gingen wir gemeinsam heim.
– Auf dem Heimweg machte ich meist einen Umweg, bis zu ihrer Wohnung, da dort auch der nächste Supermarkt ist und ich fast täglich einkaufen gehe.
– Wenn sie z.B. am Wochenende zu ihren Eltern fuhr, oder sonst Zeit hatte, chatteten wir.- Als ich einmal dachte, wir hätten Streit, erklärte sie, sie würde es mir direkt sagen, wenn wir ein Problem hätten.

Semesterferien:
– Ich schreibe ihr „Ich fahre bald heim, es wäre schön, wenn wir nochmal was zusammen unternehmen könnten, weil wir uns sonst 3 Wochen nicht sehen werden.“
– Sie kommt vorbei, hat aber noch 2 Freundinnen dabei. Entschuldigt sich anschließend für die Freundinnen und verspricht, das wir mäglichst bald nochmal etwas zusammen unternehmen.
– Sie schreibt mir regelmäßig.

Semester Y:
– Ihr Stundenplan ist deutlich voller, als sie vorher dachte, und hat kaum Zeit.
– Wir stellen fest, das wir dienstags zur selben Zeit Feierabend haben und unsere Räume fast nebeneinander liegen. Also sagt sie, ich könne später bei ihrem Raum warten und wir gehen wieder gemeinsam heim.
– Aus Gewohheit (es war ja sonst auch ok) wartete ich jede Woche bei ihrem Raum, um mit ihr heim zu gehen.
– Wie im Semester zuvor, gehe ich direkt einkaufen.
– Sie distanziert sich zunehmend von mir und untersagt mir eines Tages ohne Vorwarnung jeglichen Kontakt, da sie mich wohl für einen Stalker hält.

Merke:
– Menschen sagen dir nicht, wenn du dich nicht ihren Wünschen entsprechend benimmst, sondern warten bis zur totalen Eskalation.
– Was heute ok ist, kann schon morgen als kriminelles Verhalten eingestuft werden. Doof nur, wenn man davon nichts mitbekommt.

Warum gebe ich mir eigentlich Mühe mit Menschen, die mir wichtig sind, ehrlich zu sein, wenn sie mich letztendlich wie den letzten Dreck abschieben, ohne vorher auch nur ein Wort mit mir zu reden?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter alltäglicher Blödsinn abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s