Game of Thrones, How I met your mother & Lock Up

Die zweite Folge Game of Thrones ist vorbei. Es war schon weniger Quälerei als die Erste (schon allein, weil wenigstens nicht noch 30 Figuren eingeführt wurden), aber die Serie wirkt auf mich immernoch, als hätte man sich nur für dieses Format entschlossen, um maximale Laufzeit zu garantieren, obwohl man auf Serienkonventionen keine Lust hat und mit der vielen Zeit auch nichts anzufangen weiss. Da vergehen zwei Stunden, ohne das wirklich was passiert. Gute Filmemacher erzählen in der selben Zeit deutlich komplexere Geschichte wesentlich besser. Ich warte weiterhin auf Besserung. Es hat ja noch gut 8 Stunden zeit, um überzeugender zu werden, bevor ich endgültig aufgebe.

Was mich hingegen positiv überraschte war How I met your mother. Meine These besagt ja, das die wenigsten Serien über 5 wirklich gute Staffeln hinaus kommen und hier war bei mir, nach Staffel 6, ein wenig die Luft raus und ich widmete mich anderen Dingen. Nun hab ich mal Staffel 7 und 8 so weit es ging nachgeholt. Vorher hörte ich schon viel, viel schlechtes darüber. Der Humor würde es nicht mehr bringen, ist langweilig geworden und besonders nachdem ein Paar nun zusammen kam, wäre es endgültig erledigt. Aber nichts da! Meinem Gefühl nach ist es durchaus etwas ernster und dramatischer geworden, doch gibt es immernoch genug Klamauk, wirklich tolle Gags und es hat halt immernoch diese tolle selbstreferentielle Art, bei der vermutlich viele, die nicht die gesamte Serie gesehen haben, nicht mehr verstehen, was eigentlich Sache ist. Es wird munter vorgegriffen, auf längst vergangene Episoden eingegangen, Witze ziehen sich über Jahre… es ist einfach eine Freude und über die Jahre wachsen einem die Charaktere eben doch ans Herz. Da ist es dann auch nicht so schlimm, wenn eine Episode mal nicht unbedingt ein humoristisches Feuerwerk abfeuert.
Allerdings habe ich mir auch mal wieder ein paar Szenen auf deutsch angesehen und wollte spontan sterben. Ich kann nicht sagen, ob es nur daran liegt, das ich mich nunmal an die Originalstimmen gewöhnt habe, oder ob die Synchronisation wirklich so unerträglich schlecht ist, aber das geht einfach nicht. Kann es eigentlich sein, das die gleichen Sprecher auch The big bang theory machen?

Außerdem habe ich noch Lock Up gesehen. Vielleicht erinnert sich noch jemand daran? Sylvester Stallone spielt einen Automechaniker, der im Namen des Guten eine Straftat beging, Musterhäftling wurde, jedoch kurz vor seiner Freilassung (wieder im Namen des Guten) floh, dadurch 5 Jahre länger eingesperrt wurde, sich erneut vorbildlich benahm und plötzlich ein halbes Jahr vor seiner Entlassung in das schlimmste Gefängnis der USA verlegt wird. Natürlich war der dortige Direktor früher in der Anstalt tätig, aus der Sylvester floh, wurde strafversetzt und will nun Rache nehmen. Und so kommt nunmal allerhand Unheil auf unseren Gefangenen zu. Aber auch Klischeemännerfreundschaften, eine Montage, die auch für Rockys Training angemessen wär, einige Tote usw.. Großes Drama, großer Kitsch, viele/nur Klischees… die Mängelliste ist lang. Dennoch funktioniert der Film und macht tatsächlich Spaß, wenn man sich denn drauf einlassen kann. Oder man gehört halt zu den hippen jungen Menschen, die sowieso alles nur noch ironisch betrachten können und sich schlapp lachen. Aber die sind mir zu gruselig.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter gesehen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s