Kartenspiele

Interessant. Da chatte ich mit einer Bekannten und erzähle von einem Problem. Sie fängt, ohne es mir zu sagen, an für mich Karten zu legen. Ich persönlich sehe mich ja eher als skeptischen Menschen (und Kartenlegen als Hokuspokus), aber wenn Leute mit solchen Dingen zu mir kommen, denke ich mir „Bitte, mach. Tut ja niemandem weh und eine Erfahrung ist es allemal wert“. Vielleicht macht es wenigstens Spaß, die Dinger zu interpretieren oder man fühlt sich ermutigt/besser, weil sich jemand Zeit nimmt, sich irgendwie um das Problem zu kümmern. Und abgesehen davon, das ich nicht dran glaube: es wäre ja schon cool, wenn sowas funktionieren würde. Genauso wie Drachen und Elfen cool wären. Ich wurde auch mal auf der Straße angesprochen, ob mich jemand spirituell reinigen dürfe, ich müsse auch einfach nur eine Minute stehen bleiben. Wer würde da nein sagen?
Also ließ ich sie machen, trank erstmal ein Gläschen Gin, zur Entspannung, und harrte der Dinge, die da kommen sollten. Natürlich war das Ergebnis sehr vage und man kann ja auch alles unterschiedlich auslegen. Eine Karte sollte mich beschreiben und mit Wohlwollen, gegenüber meiner Person, kann man das durchaus durchgehen lassen. Es wurde noch eine junge Frau beschrieben. Die passte schon eher zur Situation. Eine dritte Karte beschrieb entweder die selbe oder eine andere Frau. Sehr abenteuerlich und schwierig. Und zum Schluss kam eine Zukunftsprognose, die ein wenig wirkte wie ein typischer Horoskoptext.
Fühle ich mich in meiner derzeitigen Situation erkannt? Schwer zu beurteilen. Ein paar hübsche Treffer waren dabei.
Finde ich die Zukunftsprognose realistisch? Zumindest ermutigend, inkl. Ratschlägen, die niemandem schaden.
Glaube ich plötzlich ans Kartenlegen? Na, ich bleibe da weiterhin skeptisch. Aber ich behalte mal meine Vorhersage und schaue später, wie weit man das auf tatsächliche zukünftige Ereignisse auslegen kann. Einfach aus Interesse zu sehen, was man da noch alles unterbringen kann.
Das hat alles was von einem Heilpraktiker: man ist sich sicher, das es nichts bringt, aber es ist mal schön, das sich jemand kümmert, einen ermutigt und gut zuredet. Einfach mal eine halbe Stunde abschalten, beim Gedankenspiel mitgehen und zuschauen, wie die Welt plötzlich ganz einfach wird. Und sind wir mal ehrlich: viele Probleme wirkten weit weniger problematisch, verkomplizierte man sie nicht im eigenen Kopf.
Abgesehen davon sollten sich Menschen sowieso öfter gut zureden und Mut machen. Dann wäre die Welt besser.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter alltäglicher Blödsinn abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s