zufälliges Vorstellungsgespräch

Dieses komische Mädchen, das hier den lieben langen Tag rumlungert, muss man ja leider antreiben. Also wedelte ich mit der Anzeige einer Englischschule herum, die als Lehrer nur Muttersprachler beschäftigt, aber zumindest für alle anderen solides Geld für das Verteilen von Flyern zahlt. Hat sie sich also doch mal beworben und weil sie kein eigenes Telefon hat, wurd eben schnell mal meine Nummer angegeben. Plötzlich hatte ich also Herrn Ono (oder auch gern mal hinter seinem Rücken „Oh no!“-san genannt) am Hörer und dachte erst, das wär einer von einer Firma, wo ich mich mal bewarb. Hat also einen Moment gedauert, bis ich merkte, das das nicht für mich war. Telefon weiter gereicht und plötzlich hieß es sie solle doch den Abend noch zum Vorstellungsgespräch kommen. Selber hatte ich nichts besseres zu tun, bin ich also mitgefahren (zur Beruhigung). Mädchen abgeliefert und gewartet. Und gewartet. Bis sie dann plötzlich auf einem Fahrrad vorbeigerauscht kam. Wie sich herausstellte sollte ich wohl auch gleich ein Vorstellungsgespräch bekommen. Denn wie weiter erklärt wurde gehen denen die Amerikaner doch langsam auf die Nerven und mit Deutschen hätte man ja eigentlich gute Erfahrungen gemacht und uns dann als Werbeverteiler zu verbraten muss ja auch nicht sein. Also mussten wir einen lustigen Fragebogen ausfüllen, anschließend Probeunterricht vorführen und dann zum weiteren Gespräch in die Bar nebenan, die ebenfalls zur Schule gehört. Da wurde noch gemütlich geplaudert, bis es dann doch spät wurde. So wurden wir mit dem Versprechen auf Arbeit zum Kenny dem zaubernden Barmann geschickt, der uns noch lecker gratis Getränke servierte (für mich einen schnuckeligen, zehnjährigen Macallen) und einige Kartentricks vorführte, bis dann die letzte Bahn schon fasst verpasst war und wir hurtig gen Bahnhof eilten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter alltäglicher Blödsinn abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu zufälliges Vorstellungsgespräch

  1. Julia schreibt:

    Oh-No San!!!!

  2. Sonne schreibt:

    Ich würd mal eher sagen: Oh Yes, SANkt Arbeit 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s