Nachtrag zu den Pupurtentakeln

Wie sich herausstellte ist gerade noch die Tina aus Trier hier (ich hatte natürlich völlig vergessen, das noch wer von denen da sein könnte…) und so trafen wir uns mit ihr, gammelten in einem hübschen Cafe (das ich im Leben nicht wiederfinden werde), schlichen durch eins der großen Kaufhäuser und gingen famos koreanisch essen. Und was man mir währenddessen erklärte war, das Osaka wohl tatsächlich für seine Omis und diese für ihre lila Haare berühmt ist. Das geht wohl so weit, das Touristen kommen und sich auf die Suche nach eben diesen begeben. Sehr, sehr merkwürdig aber ich bleib da mal dran. Mal sehen was man da noch herausfinden kann.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter alltäglicher Blödsinn abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s