Osaka Museum of Housing and Living

Vor nicht allzulanger Zeit waren wir im Osaka Museum of Housing and Living wo die verscheidenen Epochen der Stadt in unterschiedlicher Form nachgebildet wurden. Besonders Wert gelegt wurde dabei auf die gute alte Edo-Zeit. Hier wurde mal eben ein Teil der Stadt mehr oder minder authentisch nachgebaut, so daß man da selber ein wenig umher laufen konnte.

Und auch hier überall Tiere, in diesem Fall eben aus Plastik.

Dazu gab es auch recht eigenwillige Dekodinge gab es zu sehen.

Und mein Favorit:

Als „Highlight“ gab es zum Abschluss noch ein „Feuerwerk“…

Und natürlich konnte man sich Stilecht einkleiden lassen.

Und auch Tanz und Gesang dürfen hier nicht fehlen.

Und so reisten wir dann in der Zeit voran. Für die Nostalgiker gab es einige tolle Ausstellungsstücke, die das ältere Publium vielleicht noch von früher kennt.

Auf dem Plattenspieler liegt übrigens eine Platte von Olivia Newton-John.

Auf dem Boden gab es dann eine riesige Karte der Stadt, wo man prima mal Godzilla drüber laufen lassen konnte.

Und auch diese Kollegen besprechen gerade den Untergang der Stadt.

Und auch sonst gab es mehr oder minder hübsche Modelle.

Und abschließend verschlug es uns noch ein altes Klassenzimmer.

Herr Lehrer denkt gerade darüber nach ganz klassisch wieder zur Prügelstrafe überzugehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter alltäglicher Blödsinn abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Osaka Museum of Housing and Living

  1. Sonne schreibt:

    YAY, das MiWuLa ist nichts dagegen 😀 Und Gottesanbeterinnen aus Haushaltsgegenständen sich auch künstlerisch sehr wertvoll 😉 cooli cooli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s